Willkommen

Sei herzlich willkommen auf meinem Blog über kluge, wissenschaftlich fundierte Hautpflege und Make-up, das wirklich gut zur Haut ist!

Ich möchte hier immer wieder von den erstaunlichen Möglichkeiten erzählen, die existieren, um Hautschäden zu reparieren und -einfacher!-  ihrer Entstehung entgegenzuwirken. Über Sinn und Unsinn von Kosmetika soll reflektiert und kommentiert werden. Neue und spannende minimal-invasive Methoden der Ästhetischen Medizin werden anhand von Fallbeispielen und Interviews vorgestellt und erklärt.

So viel Geld wird ausgeben für Cremes und Behandlungen, die ineffektiv und wissenschaftlich nicht fundiert sind!

IMG_7112 - Arbeitskopie 2Es ist mir ein Bedürfnis, zu erzählen und weiterzugeben, was ich in vielen Jahren gelernt und erfahren habe: Über kluge und sinnvolle Hautpflege, über die bahnbrechenden neuen Entwicklungen in der medizinischen Kosmetik und auch in der ästhetischen Medizin.

Also beschloss ich anmaßend, das ultimative Hautpflege- Blog zu schreiben. 😉 😉 😉 Und dies soll auf keinen Fall ein normales Hautpflege-Blog sein!

Sehr glücklich macht es mich, von Euch zu hören: Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht, wie verschönert Ihr Euer Hautbild, was hatte Erfolg, was nicht?

Ich freue mich auf alles, was kommt!

Für keinen meiner Artikel erhielt oder erhalte ich ein Honorar oder Provision.

Simone Spicale

27 Antworten zu “Willkommen

  1. Liebe Simone,

    herzlichen Dank für die Einladung, Deinem interessanten Blog zu folgen. Ich freue mich, jetzt laufend bestens informiert zu werden über neue Errungenschaften der modernen Hautpflege.

    Da ich ja in Kürze mit Produkten von Dir starten werden, erhältst Du hier laufend Feedback über meine Erfahrungen.

    Auch ich freu mich auf alles, was wir hier noch Interessantes zu sehen bekommen. Auf den Austausch selbstverständlich auch.

    Guten Start und viel Getümmel auf Deiner Seite wünsche ich Dir, liebe Simone! 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

  2. simonespicale

    Liebe Bettina,

    Du bist die erste, die diesem Blog folgt und hast den ersten Kommentar verfasst. Das freut mich ganz besonders! 😀
    Bin schon gespannt auf Deine Rückmeldungen, Du wirst sehen, es wird Dir anders ergehen, als mit Deinen bisherigen Pflegeprodukten.

    Liebe Grüße
    Simone

  3. Hella

    Liebe Simone,
    auch von mir herzlichen Dank für die Einladung. Ich wünsch dir viel Erfolg und immer viele interessante „Gespräche“ hier.

    Ganz liebe Grüße
    Hella

  4. Anke

    Liebe Frau Spicale,
    ich danke Ihnen auch ganz lieb für die Einladung.
    Da ich schon einige Erfahrungen mit Environ habe, freu ich mich auf noch mehr Tipps und Erfahrungsberichte von Ihnen.

    Ganz liebe Grüße

    Anke Vanselow

  5. simonespicale

    Liebe Frau Vanselow,
    ich freue mich ganz besonders, dass Sie an meinem Blog teilnehmen 🙂 , und ich bin schon sehr gespannt auf Ihre Beiträge und Erfahrungen.
    Herzlich
    Simone Spicale

  6. Bärbel Heckenbach

    Hallo liebe Simone,
    dein erster Artikel begeisterte mich schon beim lesen. Ich finde Environ
    ganz toll. Die erste Kosmetik, die die Haut zum posetiven verändert.
    Ich war dem Mineralöl auch sehr negativ eingestellt, bin eines besseren belehrt worden, das Mineralöl muss ein sehr hochwertiges, gut gereinigtes sein und es muss von der Haut abgewaschen werden. Das ist auch schon allles. Meine Haut reinige ich zuerst mit AVST Pre-Cleansing Oil vor und ich habe ein anderes Gefühl als nur mit
    Gesichtsmilch zu reinigen. Mein Kenntnisstand ist, Dr. Fernandes hat bei dem Pre-Cleansing Oil auf Mineralöl verzichtet, weil Environ den Kampf gegen die Negativargumente nicht mehr ankämpfen wollte.
    Liebe Simone, ich freue mich auf weitere Artikel von dir und werde deinen Blog weiter verfolgen.
    Herzlich bis bald
    Bärbel Heckenbach

    • Liebe Bärbel,

      es freut mich ganz ungemein, dass wir die Begeisterung für ENVIRON teilen!

      Dass im Pre-Cleansing Oil kein Mineralöl mehr enthalten ist, stimmt mich allerdings traurig. Auch wenn ich nachvollziehen kann, dass Dr. Fernandez sich nach 20 Jahren dann doch dem Zeitgeist beugt. Das beste Produkt nützt niemandem, wenn es im Regal stehen bleibt. 😦
      „Frisch geschult“ ist Dein Wissensstand natürlich aktueller als meiner. Ich finde aber, das Care Concept über solche Veränderungen explizit informieren müsste.

      Für mich ist das nun ein Anlass, noch öfter zur AVST-Hydrating Maske zu greifen, besonders auch in Verbindung mit dem Pre-Cleansing Oil. In der Maske ist „Parrafinum Liquidum“ nach wie vor tragende Substanz.

      Ich danke Dir sehr für Deinen wertvollen Beitrag 🙂 .

      Liebe Grüße und hoffentlich bis sehr bald
      Simone

  7. Liebe Simone,
    ich muss anerkennd sagen, du verblüffst mich immer mehr. Ich geb`s ja zu, ich hatte Vorurteile gegen solch einen „Schönheitsblog“, obwohl auch ich glaube, dass Schönheit die Welt erlöst. Dass dein Blog und deine Kommentare richtig klug sind, hat bei mir einiges Kopf zurecht gerückt. Es ist ja ein sicher sehr unreflektiertes Vorurteil, dass Schönheit und Doofheit assoziiert sind, aber dass dies nicht so sein muss, das zeigst du. Hab herzlichen Dank, dass du mir den Kopf zurecht gerückt hast.
    Ganz liebe Grüße von der windigen Küste Nord Norfolks
    Klausbernd

    • Jetzt muss ich gerade lachen! Das mit der Schönheit und der Doofheit, diese Verbindung hält sich noch hartnäckiger als die ewige Reduktion von Freud auf den lieben Sex, von der Du gerade geschrieben hast. 😀

      Mit diesen Vorurteilen habe ich gerechnet und lebe damit und blogge weiter und hoffe natürlich, dass sich in Zukunft noch mehr kluge Köpfe zurecht rücken lassen. In der Bloggerliteratur wird Bloggern ja gerne geraten, eine Nische für sich zu finden. Meine scheint ja wirklich recht eng zu sein! 😉 😉 😉

      Heute reime ich nicht, sondern sage Danke und sende einfach windige Grüße zurück an die Küste

      Simone

      • Liebe Simone,
        hier fliegen einem auch die Haare weg.
        Alles Liebe
        Klausbernd
        Deine Nische ist besonders, ich bin froh, sie gefunden zu haben 🙂 Mit kleinen Nischen muss frau wohl sehr aktiv sein.

  8. Hahaha, ich geb‘ mein Bestes! 🙂

  9. Christina Gerike

    Hallo,

    Ich bin per Zufall auf deinen Blog „gestossen“
    und freue mich, daß ich mich – als Kosmetikerin von ganzem Herzen- bestätigt fühle.
    Allerdinds finde ich, daß du zu Produktorientiert bist.
    Guerlain war damals DIE Firma, die von freien Radikalen sprach und es in ihrer Linie umsetzte- über 20 Jahre her, Elizabeth Arden und sogar Avon waren die ersten, die Fruchtsäuren kommerziell vertrieben haben, Estee Lauder war mit Night Repair mit Hyaluronsäure wegweisend. Vitamin A und deren Derivate hatten ebenfalls einen Hype vor 20 Jahren.
    Heute hatte ich eine Diskussion mit einem Apotheker über Sonnenschutz. Mein Fazit- bis jetzt- : auch geringe Prozente machen vielleicht viel aus. Wenn LSF 2 einen fast ähnlichen Schutz wie LSF20 hat, warum ist erlaubt der Gesetzgeber erst von LSF ab 6 zu sprechen und warum sehen das die Australier ganz anders?
    Ich bin exakt deiner Meinung, beim Sonnenschutz scheiden sich aber viele Geister und es gibt durchaus Mitbewerber, die mit Environ
    mehr als mithalten können.
    So far so good
    Liebe Grüsse aus Andalusien
    Christina
    P.S. Ich arbeite unter anderem mit individuell
    hergestellten Produkten nach Rezepturen eines Apothekers und Dermatologenmeines Vertrauens; ich will Wirkung!

  10. Hallo Christina,

    wie schön, dass Du hierher „gestoßen“ bist! 🙂

    Du hast recht und ins Schwarze getroffen. Im Laufe meiner Entwicklung hier – ich blogge ja nun erst seit etwa einem Jahr – versuche ich zusehends, meine Artikel nicht zu sehr an die Produkte zu binden, mit denen ich so gerne arbeite. Ich muss aber zugeben, dass mir das schwer fällt. 😉

    Es ist wohl so, dass sich im Beauty Sektor eine Entwicklung vollzieht. Es gibt auf der einen Seite die „Parfümeriekosmetik“ oder die „wellness-orientierte“ Kosmetik. Die Cremes riechen gut und sind wunderschön verpackt und werden aufwendig beworben.

    Und es gibt die stark ergebnisorientierte, eher „medizinische“ Kosmetik, mit der ich inzwischen ausschließlich arbeite. Die Dosierungen von Vitamin A oder C zum Beispiel bewegen hier in ganz anderen Dimensionen als die in den „herkömmlichen“ Pflegeprodukten. Man kann die Haut auch nur Schritt für Schritt an diese hohen Dosierungen heranführen, die dann die entsprechenden Resultate ermöglichen.

    Was die Fruchtsäuren angeht, gab es ja in den 80ern einen regelrechten Hype. Leider stellte sich dann heraus, dass sie die Haut zwar glätten und ein zartes Erscheinungsbild bewirken, die Haut aber dünner wird bei längerer Anwendung. Das tolle ist, dass man das verhindern kann, wenn man sie gleichzeitig mit Vitamin A pflegt. 🙂

    Wann oder ob der Gesetzgeber auf die Lichtschutzdeklarationen reagieren wird, steht in den Sternen. Aber dass ein hoher Lichtschutz nicht immer einfach nur „toll“ ist, darüber werden sich immer mehr Verbraucher bewusst. Und das ist ein Schritt in die richtige Richtung!

    Mich interessiert, an welche Mitbewerber Du denkst, verrätst Du sie mir? Ich möchte bei aller Begeisterung mit offenen Augen weiter durch die Kosmetikwelt marschieren. Ich liebe zwar „meine“ Produkte sehr, aber ich weiß, dass der Markt nicht schläft und es bestimmt viele kluge Menschen gibt, die sich um sinnvolle, wirksame Hautpflege verdient machen.

    Lieben Dank für Deinen fachkundigen und kritischen Kommentar, ich freue mich sehr! 🙂 Von genau diesem Austausch lebt ein Blog und genauso wünsche ich es mir hier!

    Herzliche Grüße nach Andalusien
    Simone

  11. Franziska

    Hallo – eine sehr wertvolle und informative Seite – gerade ich mit meiner Problemhaut – sehr gerne möchte ich meine Probleme euch schildern und bei euch nachfragen was ich tun soll. Leider habe ich den Fehler begangen und meinte mal eine andere Pflege ausprobieren zu müssen – nie mehr tue ich das – jetzt möchte ich wieder mit Environ einsteigen … Aber wie ? ich reinige mit der Milch und dem Toner – abends Alpha Hydroxy und tagsüber c-Quence cream in Kombi mit der 3 – nun bemerke ich, dass meine Haut unruhig und unterlagerungen austreten – ich denke das könnte nirmal sein aber ist die 3er Vitamin zu heftig? Hatte ja 1/2 Jahr ausgesetzt? Muss ich wieder mit der 1 er beginnen? Oder was würdet ihr tun und was sind eure Erfahrungen ? Vielen Dank

    • Liebe Franziska,

      bei Problemhaut empfehle ich die C-Quence Rage grundsätzlich gar nicht, denn der hohe Vitamin C Anteil verstärkt fast immer die Unreinheiten. Nach einer Pause aber sollten Sie sowieso immer wieder mit Stufe 1 beginnen und dann aufdosieren, denn wie Sie schon selber vermuten, ist der hohe Vitamingehalt dann tatsächlich „zu heftig“.

      Wenn Sie Ihre Haut nun zunächst mit der AVST Range pflegen, können Sie, sobald das Hautbild rein ist – und das wird es in der Regel bald! – wieder auf die C- Quence Range umsteigen. Meine Empfehlung für Sie wäre: Cleansing Cream, AVST Hydrating Toner, abends und morgens AVST 1. Dann langsam weiter aufdosieren. Von Vorteil bei unreiner Haut ist es immer, zusätzlich das AVST Gel zur Stufe 1 zu mischen. Die Alpha Hydroxy Cream ist prinzipiell gut. Genaueres kann ich Ihnen nur raten, wenn ich Bilder von Ihrer Haut sehe. Gern können Sie mir Bilder per Mail senden: kosmetik@spicale.de

      Vorteil eines vorübergehenden Wechsels wäre übrigens ganz nebenbei eine Geldersparnis, denn die luxuriöse und extrem wirkstarke C- Quence Range, die ich persönlich sehr liebe, liegt preislich wesentlich höher als die AVST Range – die nicht „schlechter“ ist und gerade bei Problemhaut die richtige Wahl ist. Sie führt auch im Bereich des Anti Aging zu ähnlichen Ergeblissen wie C Quence, aber es brauch dann mehr Zeit. 🙂 Und Geduld ist selten unsere Stärke! 😉

      Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen, alle Gute für Sie und Ihre Haut und liebe Grüße aus Erftstadt,

      Simone

  12. Meike

    Hallo Simone,

    dein Blog ist toll und informativ! Ich habe eine Frage, könntest du auch mal was du empfindlicher Haut schreiben? Ich habe leider Couperose bekommen, meine Hautärztin sagt von zu viel Retinol und AHA! Allerdings sind diese beiden doch die Anti Aging Waffen schlechthin. Könntest du mir einen Tipp geben, was sich bei meiner Haut benutzen kann oder darf? Die Couperose ( rote sichtbare Äderchen ) habe ich an dn Wangen entwickelt.
    Vll gibt es auch eine gute Möglichkeit die Haut wieder zu stärken?

    Lieben Dank schon mal.
    Meike

    • Liebe Meike,

      puh! Empfindliche Haut ist ein sehr großes Thema! Ich werde mir mal den Kopf zerbrechen, wie ich das in eine überschaubare Form bringen kann.
      Lieben Dank für Deine Anregung, über die ich mich sehr freue! 🙂

      Zuviel Retinol kann eine retinoide Hautreaktion bewirken, aber meines Wissens und nach meiner Erfahrung verursacht es keine Couperose. Im Gegenteil! Vitamin A stärkt die Dermis und damit auch die Gefäße, die ja in der Dermis eigebettet sind. Sehr zu empfehlen bei Couperose ist außerdem Vitamin C. Auch Peptide stärken die Dermis und sind sehr gut verträglich.

      Fruchtsäuren können, wenn sie über einen längeren Zeitraum stark dosiert sind, die Haut leider dünner werden lassen. Wenn die Epidermis dünner wird, werden Gefäßschäden, die ohnehin da sind, sichtbarer. Deren eigentliche Ursachen sind aber woanders zu suchen: UV-Strahlung, Kälte/Wärme, scharfes Essen, Nikotin. Nicht jeder reagiert gleich sensibel auf diese Reize.

      Eine milde Fruchsäure empfehle ich gern auch bei Couperose, allerdings immer! in Verbindung mit Vitamin A. Es gibt Vitamin A in Form des sehr verträglichen Retinol Palmitat. Sollte Deine Haut von hohen Dosierungen gereizt sein, emppfehle ich eine Pause und dann einen Wiedereinstieg mit Retinol Palmitat in einer vorerst niedrigen Dosierung.

      Für die weitere Pflege Deiner Haut kann ich nur genauere Empfehlungen geben, wenn ich weiß, was Du bisher verwendet hast und wenn ich Fotos Deiner Haut sehe. Schicke sie mir gern zu: kosmetik@spicale.de

      Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Liebe Grüße!

      Simone

      • Meike

        Lieben Dank für deine ausführliche und informative Antwort.
        Gern schicke ich dir mal Fotos zu.
        Ja im Winter ist meine Couperose immer schlimmer, einfach wegen der Kälte denke ich und dann vll vom heißen Duschen. Rauchen tue ich nicht, und in Äderchen wurden erst nach dem AHA und Retinol sichtbar, vll wurde alles dünner, kann sein.
        Reicht die Wirkung von Retinol Palmitat denn aus?
        Derzeit nutze ich BHA 2% von Paulas Choice und ab und an das Highdroxy Serum mit 10% Mandelsäure, als Retinolprodukt habe ich von La Roche Posay die Redermic R Creme, glaube aber, dass sie mir Pickel macht. Habe hier noch von Poppy Austin die Retinolcreme an die ich mich nicht so rantraue, weil sie 2,5% Retinol enthält.
        Liebe Grüße
        Meike

      • Liebe Meike,

        auf dem Bild von Dir kann ich sehen, dass Du eine zarte und feine Haut hast. Fruchtsäuren und Retinol zählen meiner Ansicht zu den Wirkstoffen der ersten Wahl bei einer wirksamen Pflege, aber man sollte sie mit Vorsicht anwenden. Das gilt ganz besonders bei Deinem Hautbild.

        Retinol möchte ich Dir – wenn überhaupt – erst empfehlen, wenn Deine Haut gut auf eine Kombination aus Retinol Palmetat / Acetat reagiert hat und die Rezeptoren an der DNA Deiner Hautzellen auf diese Weise bereits an Vitamin A gewöhnt sind. Diese Kombination kann sehr, sehr wirksam sein! Je nach Verlauf und Hautbild kann dann eventuell ein Wechsel auf eine Creme, die Retinol enthält, erfolgen. Die Dosis kann dann langsam weiter steigen bzw. man kann die Penetration erhöhen, was oft die bessere Lösung ist.

        Was Fruchtsäuren angeht sollte – dem Bild nach – bei Deinem Hautbild eine milde Milchsäure völlig ausreichen.

        Die Wirkstoffe, über die wir hier reden sind stark. Mit einer milden Dosierung und Geduld wirst Du wunderschöne Erfolge erzielen.

        Mit den Produkten, die Du nennst, habe ich persönlich nie gearbeitet, darum kann ich die Wirkung leider nicht einschätzen und halte mich mit Ratschlägen lieber ganz zurück.

        Ich Danke Dir sehr für Deine Beiträge, die sicher für viele Besucher hier sehr lesenswert sind!

        Ganz liebe Grüße

        Simone

  13. Meike

    Hallo Simone,

    Danke für deine Antwort, was könntest du mir denn von Environ empfehlen, leider steigt man da als Laie überhaupt nicht durch die Produktbezeichnungen durch😉.

    Liebe Grüße
    Meike

  14. Liebe Meike,

    es ist eine gute Idee, mit Anti Aging zu beginnen, bevor „das Kind in den Brunnen gefallen ist“ – es ist so viel einfacher vorzubeugen, als zu reparieren!

    Ein allgemein verträglicher Einstieg mit Environ wäre zum Beispiel folgender: AVST Cleansing Lotion, AVST Moisturising Toner (enthält u.a. eine milde Milchsäure-Dosis), AVST 1. Danach langsam höher gehen in der Dosierung. Ein Lichtschutz dazu ist sehr wichtig.

    Spätestens für den weiteren Verlauf ist eine gute persönliche Beratung sehr wichtig, weil die richtige Einstellung je nach Verlauf variiert und manchmal nicht ganz einfach ist. Aber auch gegen die Couperose kannst du, falls Du magst, von Anfang an noch mehr tun. Das alles schriftlich zu kommunizieren wird allerdings sehr kompliziert.

    Falls du kein Studio Deines Vertrauens in der Nähe hast, ruf mich herzlich gern an (02235/469912) und wir besprechen einen Pflegeplan für Dich. Sollte ich gerade in Behandlung sein, rufe ich Dich sobald es geht zurück. Im Laufe der Jahre habe ich bei vielen Hautprobleme per Telefon helfen können und Pakete geschickt. Meine Erfahrung ist die, dass Frauen, die auf meinem Blog um Rat fragen und mir schreiben, ihre Hautpflege sehr ernst nehmen, sich konsequent pflegen und entsprechend tolle Ergebnisse erzielen.

    Liebe Grüße noch mal und auf jeden Fall alles Gute für Deine Haut!

    Simone

  15. Fragile

    Liebe Simone

    Deine Erfahrung hat mir schon einmal weiter geholfen – herzlichen Dank dafür – heute würde ich gerne wissen ob ich meine Haut ( ich bin 40) die sehr sensibel ist von innen heraus unterstützen kann ( bei Wundheilung, Rötungen usw…) hättest du da einen Tipp für mich ? Freue mich sehr über deine Nachricht

    • Liebe Ines,
      herzlichen Dank! Bin gerade viel auf Fortbildungen und habe darum etwas mehr Terminstress als sonst – normaler Weise antworte ich schneller. Bei sensibler Haut habe ich gute Erfahrungen gemacht mit der Einnahme von Antioxidantien und auch mit Colostrum als Nahrungsergänzung. Mit Antioxidantien meine ich eine Kombination aus sekundären Pflanzenstoffen und dem Provitamin A Betacarotin. Sie können tatsächlich für ein gleichmäßigeres, ruhigeres Hautbild sorgen. Dass Nahrungsergänzungsmittel eine gesunde Ernährung nicht ersetzen können, brauche ich ja nicht extra zu erwähnen! 😉 🙂
      Liebe Grüße!

  16. Bettina

    Liebe Simone,
    ich habe eine trockene Haut, die früher zuviel Sonne bekam.
    vor zwei jahren bekam ich eine leichte Rosacea und vor kurzem auch noch periorale Dermatitis. Jetzt soll ich mich ein paar Wochen gar nicht mehr eincremen. Das geht bei meiner Haut (ich bin 45) gar nicht. Was kann ich tun?
    Liebe Grüße.
    Bettina

    • Liebe Bettina,

      bei Diagnose einer perioralen Dermatitis raten Hautärzte nach meiner Erfahrung grundsätzlich dazu, alle Kosmetika abzusetzen. Es wäre unseriös, ärztlichem Rat hier zu widersprechen – darum kann ich an dieser Stelle leider nicht weiterhelfen.

      Leichte Rosacea lässt sich mit einer niedrigen! Vitamin A Dosierung, sehr! milden Fruchtsäuren (besonders geeignet Milchsäure) und einer mittleren Portion Geduld gut behandeln. 🙂

      Wünsche Dir rasche Besserung und sende liebe Grüße,
      Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s