Alles für die Katz? Über Fluch und Segen der Hautschutzbarriere

„Eure ganze Kosmetik nützt nichts, Ihr könnt Euch ins Gesicht schmieren, was Ihr wollt. Die Haut ist ein Schutzorgan, zur Abwehr geschaffen, und sie nimmt nichts von dem  ganzen Zeug auf. Wenn die Hautschutzbarriere so einfach zu durchdringen wäre, wäret Ihr alle nicht mehr hier sondern längst mausetot.“ 

Das waren die Worte des Dermatologen, der uns Kosmetikschülerinnen unterrichtete, 1988. War ich erbost! Meine Eltern bezahlten mir eine kostspielige private Berufsfachschule (eine andere Möglichkeit, den Beruf zu erlernen, gab es damals nicht), und ich musste mir dort anhören, dass Kosmetik nichts als Geldmacherei sei.

So ganz losgelassen haben mich die Worte nie. Und je älter ich wurde, um so mehr holten sie mich ein. Fältchen, rote Äderchen und Pigmentierungen nahmen bei meinen Kunden und natürlich auch bei mir selbst in dem Maße zu, in dem meine Pflegeprodukte teurer wurden – getreu dem Motto: Was so teuer ist, muss doch gefälligst was bringen!

Unsere Haut besitzt eine natürliche Wasserschutzbarriere, die das Eindringen von Chemikalien blockiert. Andernfalls wäre unser Körper der Umwelt wehrlos ausgeliefert – scheußliche Vorstellung!

Eine Kosmetik, die Wirkung entfalten kann, muss die Hautschutzbarriere gleichsam „überlisten“ – natürlich ohne sie dauerhaft zu schädigen.

Überraschung!!! 😀 😀 😀 ENVIRON hat hier gleich mehrere effektive Lösungen zu bieten:

Da sind zum einen die AHAs (Alpha Hydroxy Säuren). Neben den vielen guten Auswirkungen, die diese Säuren auf die Haut haben können, erleichtern die AHAs die Aufnahme von Vitaminen in den tieferen Schichten der Haut, in dem sie vorübergehend die Verbindung zwischen den Hornschichten lösen.

Die tägliche Verwendung eines AHA-Toners vor dem Auftragen der Wirkstoffcremes ist darum von essentieller Bedeutung, es handelt sich hier nicht um ein „Gesichtswasser“!

AHAs wirken wie chemische „Schmiergelmittel“, sie sind keine Komponente des natürlichen Metabolismus der Haut — und sie sind mit Bedacht anzuwenden! Das Konzept, AHAs mit Vitamin A zu kombinieren liefert die wirksamsten Resultate, die in einer Pflege überhaupt vorstellbar sind.

IONZYME DF 

Ich weiss, ich versteige mich jetzt in große Worte. Geht einfach nicht anders. Ich mach’s lieber kurz, denn über diese wundersame wunderbare Maschine werde ich noch oft berichten. In der heutigen Welt gibt es wohl keine effizientere Möglichkeit, um Inhaltsstoffe in die gewünschten Tiefen der Haut zu transportieren. Die Kombination von pulsierender Iontophorese mit Sonophorese bei niedriger Frequenz ist einmalig in der wissenschaftlichen Hautpflege und führt zu Ergebnissen, die früher als unerreichbar galten.

Und jetzt noch die dritte Errungenschaft innerhalb der ENVIRON Skin Care-Behandlungen. Diese Erfindung ist so einfach wie genial: Der Cosmetic ROLL-CIT. Das Gerät besteht aus einen Handgriff und einem kleinen Rollkopf, der mit rostfreien Edelstahl Micro-Nadeln besetzt ist. Rollt man damit über die Haut, punktiert man die Hornschicht. Durch die so erzeugten Microkanäle erhöht sich die Anzahl der Moleküle, die in die Haut eindringen können, um ein 100faches! Und je mehr Vitamin A und C in die tieferen Schichten der Epidermis gelangt, desto mehr natürliches Kollagen kann erzeugt werden. So erklärt sich das CIT/ KIT in dem Wort: Es steht für Kollageninduktions-Therapie. Die Anwendung ist nicht schmerzhaft und die Haut wird nicht verletzt, denn die Nadeln sind ausserordentlich fein und kurz.

Was mein Dermatologe von einst wohl zu diesen Entwicklungen sagen würde? Vermutlich weiss er noch nicht einmal davon. Sei’s drum!

Ich schließe heute mit den Worten Theresia von Avilas (1515-1582):  „Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten und verleihe mir Schwingen, zur Pointe zu gelangen.“

6 Kommentare

Eingeordnet unter HAUTPFLEGE: IT'S TIME FOR BEAUTY!

6 Antworten zu “Alles für die Katz? Über Fluch und Segen der Hautschutzbarriere

  1. Bärbel

    Hallo liebe Simone,
    bin wieder zurück aus Berlin.Das Thema Penetrationsverstärker ist bei Environ sehr markant. Ich habe vor Environ nur Gesichtswasser zum klären der Haut gekannt. Bei Environ ist das Gesichtswasser ein Toner und verstärkt das Eindringen der Vitamine, verleiht Feuchtigkeit (Avst Toner) und hilft ungleiche Hauttöne auszugleichen. Der C-Quence Toner ist ohne Säure und trotzdem ein Penetrationsverstärker. Er enthält Transcutol, dieser Wirkstoff zieht die Wirkstoffe wie ein Magnet in die Haut hinein. Das alles habe ich vor Environ noch nie gehört und dieser Unterschied zu ganz normalen Gesichtwässern ist auch spürbar auf der Haut. Environ unterscheidet sich enorm zu anderen Kosmetikas und dazu gehört auch der Cosmetic Focus-Cit. Er ist bei einer gesunden Haut für die Heimpflege ein Muss! Diesen kann ich auch bei der Kabinenbehandlung einsetzen und erhöhe nochmal das Eindringen der Wirkstoffe neben der Sono- bzw. Iontophorese.Bei Environ komme ich immer ins schwärmen.Ich hoffe ich war nicht zu fachlich unterwegs. Der Blog macht mir großen Spaß, weil ich hier mein Schwärmen ausleben kann und darf.
    Mit lieben Grüßen Bärbel

    • Liebe Bärbel,

      hier ist Deine fachliche Kompetenz auf jeden Fall immer willkommen! Schön, dass wir unsere Begeisterung miteinander teilen können.

      Eine Rückfrage habe ich: Der Focus-Cit ist der kleine Stempel, den man benutzt für Stellen, die für den Roll-Cit schwer zugänglich sind. Ich nehme an, Du beziehst Dich bei Deinen Ausführungen nicht auf den Focus-Cit, sondern auf den Cosmetic Roll-Cit, oder?

      Auch ich setze ihn so viel wie möglich in der Behandlung ein, aber leider neigen meine Kunden dazu, ihn zu Hause zu vergessen. Ich denke, dass ich nun im Rahmen des Super-Facials, dass ich als Abonnement anbieten werde, für meine Abonnenten einen extra Roll-Cit bestellen werde, es kommt ein Namensschild dran, und der bleibt dann bei mir im Institut. Dann merken meine Kunden auch den Unterschied, wenn ihr eigener langsam stumpf wird!

      Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, freu mich immer sehr, von Dir zu hören und ergänzt zu werden.

      Liebe Grüße

      Simone

  2. Das ist ja alles eine Wissenschaft für sich und ich genieße hier meine Privatuni! Danke Dir, liebe Simone und auch Bärbel für diesen überaus interessanten und spannenden Austausch. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

  3. Bärbel

    Hallo Alle,
    ich bin frisch vom Environ Seminar zurück und habe einen riesigen Wissensdurst. Von Wachstumsfaktoren über Telomeren und mehr. Übrigens alles in Environ Produkten enthalten.
    Mein Beitrag handelte über den Cosmetik Roll-Kitt. Den großen für das Gesicht, Hals und Dekolette. Super Ergebnisse, nicht nur für die Kabine sondern auch für die Heimpflege.
    Mit ganz lieben Grüßen
    Bärbel

    • Ach so, ich dachte mir schon, dass Du Dich bestimmt nur verschrieben hattest und den Roll-Cit, nicht den Focus-Cit meintest.
      Ja, in ENVIRON ist alles drin, von dem wirklich bewiesen ist, dass es wirkt. Gibt hier noch sooo viel zu schreiben!

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Simone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s